Chliforst-Gegner kritisieren Auftrag an Begleitgruppe

Die BLS-Werkstätten-Begleitgruppe sei das falsche Organ, um zu prüfen, inwieweit BLS und SBB bei der Wartung von Zügen zusammenarbeiten können. Das finden die Gegner einer Werkstätte im Chliforst.

Die Chliforst-Gegner hoffen, dass ein Neubau einer Werkstätte unnötig würde, wenn die BLS ihre Züge in einer SBB-Serviceanlage warten können.

Die Chliforst-Gegner hoffen, dass ein Neubau einer Werkstätte unnötig würde, wenn die BLS ihre Züge in einer SBB-Serviceanlage warten können. Bild: Beat Mathys

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Gegner der geplanten BLS-Werkstätte im Chliforst finden es gut, dass der Berner Regierungsrat eine mögliche Zusammenarbeit von BLS und SBB bei der Wartung von Zügen überprüfen lässt. Die ehemalige BLS-Werkstätten-Begleitgruppe sei dafür aber das falsche Organ.

Die nun anstehenden technischen Abklärungen seien etwas anderes, als den Standort einer Werkstätte zu überprüfen, schreiben sie in einer Mitteilung vom Freitag. Die anstehende Konkretisierung und Prüfung der SBB-Vorschläge setzten bahn- und infrastrukturtechnisches Wissen voraus.

Es sei nun vor allem an den Bundesbehörden, den Vorschlag der SBB zu prüfen. Diese hatte kürzlich bekanntgegeben, mit einer besseren Zusammenarbeit beim Rollmaterial zwischen SBB und BLS liesse sich allenfalls der Bau der geplanten BLS-Werkstätte im ländlichen Westen der Stadt Bern vermeiden.

Die Berner Regierung gab danach bekannt, sie wolle die ehemalige BLS-Werkstätten-Begleitgruppe mit der Prüfung dieser Zusammenarbeit beauftragen. Diese steht unter der Leitung des ehemaligen Grossratspräsidenten Bernhard Antener (SP/Langnau).

Unterzeichnet haben die Mitteilung vom Freitag die Gemeinde Frauenkappelen, die IG Riedbach, der Verein Chlyforst, der Oberbottigen-Leist und die Quartierkommission Bümpliz Bethlehem. (mb/sda)

Erstellt: 01.09.2017, 12:30 Uhr

Artikel zum Thema

SBB bieten der BLS die Anlage in Biel an

Die SBB sagen endlich, wie sie das Werk­stättenproblem der BLS lösen wollen: Sie bieten Gastrecht in der Serviceanlage in Biel. Mehr...

Chliforst-Gegner wittern nach SBB-Angebot Morgenluft

Nach dem Angebot der SBB, im Raum Bern gemeinsam mit der BLS Züge zu warten, spüren die Gegner der geplanten BLS-Werkstätte im Chliforst Aufwind. Sie fordern die BLS auf, «das Angebot der SBB ernsthaft zu prüfen.» Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Die Welt in Bildern

Bis die letzte Strähne sitzt: Eine Assistentin toupiert die Haare Donald Trumps in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin. (17. Oktober 2017)
(Bild: Fabrizio Bensch) Mehr...