Zum Hauptinhalt springen

Chaotische Diskussion um Weilerzone

Die Abstimmung vom 9.Februar schien nicht sehr umstritten – bis eine vermeintliche Alternative in den Fokus kam. Könnte der Status quo im Oberried mit einer Weilerzone legalisiert werden?

Thomas Binggeli auf seiner Bike-Teststrecke in Oberried.
Thomas Binggeli auf seiner Bike-Teststrecke in Oberried.
Andreas Blatter

Drei Mitarbeiter dürfte die Thömus AG im Oberried eigentlich beschäftigen. Ein Geschäft mit 680 Quadratmetern Verkaufsfläche wäre ihr erlaubt, hier, mitten in der Landwirtschaftszone. Tatsächlich arbeiten im Könizer Weiler aber Dutzende Angestellte auf einer Fläche, die das legale Mass um ein x-Faches übersteigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.