ABO+

Casino-Chips und Gold fürs Volk

Bern

Ein Rundgang mit Casino-Chef Ivo Adam zeigt: So richtig fertig ist die 78-Millionen-Franken-Sanierung auch am Eröffnungstag nicht. Eindrücklich ists alleweil.

  • loading indicator
Michael Feller@mikefelloni

Erst einmal wähnt man sich im falschen Film. «Hier Casino-Chips erhältlich» steht auf einem Schild beim Empfang. Wie jetzt? Vor der Sanierung hiess das Gebäude am Kopf der Berner Kirchenfeldbrücke Kultur-Casino, es wurde dennoch mit der Spielbank im Kursaal verwechselt. Jetzt, mit der Reduktion auf das Label «Casino», multipliziert das Haus die Verwechslungsgefahr. Und verkauft auch noch Chips, als gäbe es hier etwas zugewinnen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt