Zum Hauptinhalt springen

Bund und Kanton lassen Ittigen warten

Noch immer ist unklar, ob Bund und Kanton an die Umgestaltung der Papiermühlekreuzung in Ittigen zahlen. Nun will die Gemeinde die ablaufende Baubewilligung um zwei Jahre verlängern lassen.

Markus Zahno
Die Papiermühlekreuzung soll für 5 Millionen Franken umgestaltet werden. Das Volk hat dazu bereits vor vier Jahren Ja gesagt.
Die Papiermühlekreuzung soll für 5 Millionen Franken umgestaltet werden. Das Volk hat dazu bereits vor vier Jahren Ja gesagt.
Andreas Blatter

Sage und schreibe zwölf Jahre ist es her, seit die Pläne für die Umgestaltung der Papiermühlekreuzung zur öffentlichen Mitwirkung auflagen. 2010 bewilligten die Ittigerinnen und Ittiger einen 5-Millionen-Kredit. Und als 2011 die Baubewilligung eintraf, schien dem Grossprojekt nichts mehr im Wege zu stehen. Nun, drei Jahre später, läuft die Baubewilligung aus. Der geplante Kreisel, der die täglichen Staus an der Papiermühlekreuzung reduzieren soll, ist aber nach wie vor in weiter Ferne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen