Zum Hauptinhalt springen

Büros oder Läden statt Pery-Bar?

Möglicherweise verschwindet eines der bekanntesten Stadtberner Trendlokale: Nachdem Wirt Vincent von Wattenwyl den Bettel hingeworfen hat, ist die Zukunft der Räblus und Pery-Bar am Schmiedenplatz ungewiss.

Die Pery-Bar ist geschlossen.
Die Pery-Bar ist geschlossen.
Jürg Spori

«Die Räblus aus der Asche – wir arbeiten an der neuen alten Räblus.» Diesen Slogan hat Wirt Vincent von Wattenwyl nach dem Brand seiner Trendlokale Räblus und Pery-Bar vor 17 Monaten auf der Homepage publiziert.

Das Gebäude wird aus Schutt und Asche auferstehen – jedoch wohl nicht mehr als Räblus und Pery-Bar. Nachdem Wirt Vincent von Wattenwyl den Bettel hingeworfen hat, dürfte einem der bekanntesten Trendlokale wohl das letzte Stündchen geschlagen haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.