Zum Hauptinhalt springen

FDP nominiert Eicher, Zimmerli teilt gegen Kruit aus

Der Schulterschluss von FDP und SVP bei den Berner Gemeinderatswahlen ist perfekt. Auch die FDP-Mitglieder segneten am Mittwochabend die gemeinsame bürgerliche Liste ab.

«Es ist Zeit für mehr Kreativität und Unternehmertum. Zeigen wir Rot-Grün, wie es geht», sagte Bernhard Eicher am Mittwoch.
«Es ist Zeit für mehr Kreativität und Unternehmertum. Zeigen wir Rot-Grün, wie es geht», sagte Bernhard Eicher am Mittwoch.
Adrian Moser

Bernhard Eicher ist der Gemeinderatskandidat der FDP bei den städtischen Wahlen vom November. Das haben die 72 anwesenden Mitglieder der Stadtpartei am Mittwochabend entschieden. Kurz nach Neujahr hatte der Parteivorstand bekannt gegeben, dass er mit Eicher in den Wahlkampf steigen will.

Bei der Vorstellung seiner Person sagte Bernhard Eicher: «Kreative verändern die Welt. Es ist Zeit für mehr Kreativität und Unternehmertum. Zeigen wir Rot-Grün, wie es geht». Der 37-jährige Ökonom mit Doktortitel konnte sich einen Seitenhieb gegen die Stadtregierung nicht verkneifen: «Ich kann zählen und rechnen. Das scheint nicht eine Kernkompetenz des bestehenden Gemeinderats zu sein.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.