Zum Hauptinhalt springen

Bürgerliche wollen Präsidium und Mehrheit

Fünf Männer wollen Nachfolger der zurücktretenden Gemeindepräsidentin Elsbeth Maring (SP) werden. Für den Gemeinderat gehen die Bürgerlichen eine Listenverbindung ein.

Am 27. November 2016 wird in Münchenbuchsee gewählt. (Symbolbild)
Am 27. November 2016 wird in Münchenbuchsee gewählt. (Symbolbild)
Keystone

Das Gemeindepräsidium in Münchenbuchsee scheint ein begehrtes Amt zu sein. Nicht weniger als fünf Männer buhlen um die Nachfolge von Elsbeth Maring-Walther (SP), die nach neun Jahren auf Ende 2016 zurücktritt. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird am 27. November kein Kandidat das absolute Mehr erreichen, sodass zwei Wochen später ein zweiter Wahlgang nötig sein wird. Spannend wird sein, welche beiden Männer in die Stichwahl kommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.