Bürger fordern mehr Bus

Belp

Eine Interessengemeinschaft setzt sich für ein grösseres Ortsbusangebot ein. Im letzten Dezember wurden Kurse gestrichen.

Zwischen 9 und 11 Uhr fahren in Belp keine Ortsbusse mehr vom Bahnhof ins Riedli und in die Aemmenmatt. Im letzten Dezember wurden mehrere Kurse gestrichen.

(Bild: Beat Mathys)

Morgens zwischen 9 und 11 Uhr fahren in Belp keine Ortsbusse mehr vom Bahnhof ins Riedli und in die Aemmenmatt. Im letzten Dezember wurden mehrere Kurse gestrichen. Das gefällt nicht allen. Nun hat sich die «Interessengemeinschaft Bus Belp» formiert.«Für Quartierbewohner ohne Auto ist das sehr unpraktisch», sagt Mitinitiantin Madeleine Graf, Grossrätin und Präsidentin der GFL Belp. Regelmässige Benützer und Personen mit unregelmässigen Arbeitszeiten würden bestraft. Die IG fordert deshalb, dass die gestrichenen Kurse ab dem nächsten Fahrplanwechsel wieder angeboten werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt