Zum Hauptinhalt springen

Bub nach Kellerbrand in Bern im Spital

Ein Kellerbrand hat am Sonntagnachmittag im Berner Kirchenfeldquartier erheblichen Sachschaden verursacht. Ein Knabe musste zur Kontrolle ins Kinderspital gebracht werden.

In diesem Gebäude am Gryphenhübeliweg in Bern kam es zum Kellerbrand.
In diesem Gebäude am Gryphenhübeliweg in Bern kam es zum Kellerbrand.
Google Streetview

Am Sonntagnachmittag kam es in einem Keller im Berner Kirchenfeld zu einem Brand. Die alarmierten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Bern konnten mit einer Leitung ab Tanklöschfahrzeug das Feuer schnell löschen. Bewohner des Gebäudes am Gryphenhübeliweg begaben sich vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig ins Freie. Allerdings waren zwei Personen im Treppenhaus Rauch ausgesetzt, so dass eine Rettungsequipe der Sanitätspolizei sie auf Rauchgasinhalation überprüfen und einen Knaben zur Kontrolle in das Kinderspital überführen musste.

Zur Entrauchung der Liegenschaft setzte die Feuerwehr mobile Lüfter ein. Insgesamt standen nebst der Berufsfeuerwehr, fünf Angehörige der Brandcorpskompanie Bern- Ost, die Sanitätspolizei sowie die Kantonspolizei im Einsatz.

Den genauen Sachschaden konnte die Feuerwehr noch nicht beziffern. Die Brandursache wird durch die Kantonspolizei abgeklärt.

SDA/mib

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch