Zum Hauptinhalt springen

Bub auf Zebrastreifen von Stange verletzt

Am Donnerstag ist ein 11-jähriger Junge auf einem Fussgängerstreifen in Bern verletzt worden. Er wurde von einem Rohr am Kopf getroffen, welches auf einem Roller transportiert wurde.

Am Donnerstagabend ist es gegen 19.45 Uhr auf dem Fussgängerstreifen bei der Tramhaltestelle Steigerhubel in Bern zu einem Unfall gekommen, wie die Kantonspolizei mitteilte. Gemäss Aussagen überquerte ein 11-jähriger Bub die Strasse vor einem wartenden Tram. Als ein Roller das Tram überholte, wurde der Bub auf dem Fussgängerstreifen von einem Kunststoffrohr am Kopf getroffen, das der Rollerfahrer und sein Beifahrer mit sich führten.

Der Rollerlenker fuhr ohne anzuhalten stadtauswärts weiter. Der Bub ging nach dem Unfall selbstständig nach Hause. Von dort aus wurde er zur Kontrolle ins Spital gebracht und konnte noch am gleichen Abend entlassen werden.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Insbesondere der Rollerlenker und sein Beifahrer werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 031 634'41'11 zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch