Zum Hauptinhalt springen

Brutaler Sexualstraftäter soll für acht Jahre hinter Gitter

Im Herbst 2014 wurde in Bern eine junge Frau vom Velo gestossen, in ein Waldstück gezerrt und sexuell missbraucht. Der Täter, ein 34-jähriger Liberianer, steht seit Montag vor Gericht. Trotz erdrückender Beweislast bestreitet er die Vergewaltigung.

Auf der Höhe des Hallenbades Weyermannshaus wurde im September 2014 eine junge Frau vom Velo gerissen, in den Wald gezerrt und sexuell missbraucht.
Auf der Höhe des Hallenbades Weyermannshaus wurde im September 2014 eine junge Frau vom Velo gerissen, in den Wald gezerrt und sexuell missbraucht.
Stefan Anderegg

Es ist die Horrorvorstellung jeder Frau, die allein an einem einsamen Ort unterwegs ist: Ein Mann versteckt sich hinter einem Baum, wartet, bis sie vorbei kommt, packt und vergewaltigt sie. Für eine junge Bernerin ist dieser Albtraum an einem frühen Sonntagmorgen vor knapp zwei Jahren furchtbare Realität geworden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.