Breitschfans werden zu menschlichem Lautsprecher

Beim 3:1-Sieg am Wochenende fielen auf dem «Spitz» plötzlich die Lautsprecher aus. Speaker Luzi Fricker und die Breitschfans wussten sich aber kreativ zu helfen.

Luzi Fricker (rechts im Bild) orchestriert die menschliche Lautsprechanlage.

Luzi Fricker (rechts im Bild) orchestriert die menschliche Lautsprechanlage. Bild: youtube

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Samstagnachmittag, Tatort «Spitz»: Die zweite Halbzeit im Spiel gegen den FC Bavois läuft, der FC Breitenrain liegt mit 2:1 vorne. Das Wetter ist garstig, die Breitschfans verharren aber unverwüstlich am Seitenrand und unterstützen ihr Team: «Hopp Breitenrain Hu, Hopp Breitenrain Hu!»

Da werden die Breitschfans plötzlich speziell gefordert. Kurz vor Ende der Partie fällt die Lautsprechanlage aus. Was machen? Megafone sind auf dem «Spitz» bekanntlich verboten. Platzspeaker Luzi Fricker hat aber eine Idee.

Statt auf die Technik setzt er auf «Manpower». Er schreit es vor, die Fans schreien es nach. Eine stimmgewaltige Lautsprechanlage:

Die Spieler des FC Breitenrain liessen sich derweil vom grossen Einsatz ihrer Fans inspirieren. In der 77. Spielminute schiesst Loris Lüthi das matchentscheidende 3:1.

Es ist übrigens nicht die erste Aktion von Platzspeaker Luzi Fricker mit Kultpotential. Der «Radio Energy»-Moderator ging im Februar dieses Jahrers im Internet viral, als er bei der Ski WM vom Überraschungssieg des Grosshöchstetter Luca Aerni selbst am meisten überrascht wurde:

(qsc)

Erstellt: 13.09.2017, 08:15 Uhr

Artikel zum Thema

Schlappe für den FC Breitsch

Bern Megafon, Trommel und Konsorten sind auf dem Fussballplatz Spitalacker künftig verboten, entschied jüngst der Kanton. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Die schwankende Brücke
Foodblog Ein Buch für Bierfreunde

Die Welt in Bildern

Karton auf den Augen: Prinz Charles schaut sich den Schaden, welchen die Septemberstürme auf den karibischen Inseln angerichtet haben, durch die Google Brille an. (18. November 2017)
(Bild: Chris Jackson/Getty Images) Mehr...