Zum Hauptinhalt springen

BLS-Werkstätte in Allmendingen kommt nicht in Frage

Die Landschaft ist zu schön für die BLS-Werkstätte: Mit dieser Be­gründung hat die Begleitgruppe Allmendingen als Standort verworfen. Trotzdem geht sie nun über die Bücher – auf Betreiben der Stadt Bern.

Sorge um die Zukunft: Landwirt Simon Bigler vor seinem Hof in Allmendingen. Er investierte viel in das Zuhause seiner jungen Familie.
Sorge um die Zukunft: Landwirt Simon Bigler vor seinem Hof in Allmendingen. Er investierte viel in das Zuhause seiner jungen Familie.
Iris Andermatt
Würde weiterziehen: «Paradiesbauer» Benjamin Doyon.
Würde weiterziehen: «Paradiesbauer» Benjamin Doyon.
Iris Andermatt
Hätte andere Projekte: Naturschützer Martin Bader.
Hätte andere Projekte: Naturschützer Martin Bader.
Iris Andermatt
1 / 3

In der Begleitgruppe ist Allmendingen als Standort für die neue BLS-Werkstätte früh ausgeschieden. Früher jedenfalls als zuvor bei der BLS selber – das stellten an einem Infoabend Vertreter jenes Gremiums klar, das nach all den Protesten die offizielle Standortwahl der Bahn kritisch unter die Lupe nimmt und dann seine eigene Empfehlung abgibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.