Zum Hauptinhalt springen

Blaue Briefe im Zentrum Paul Klee

Das Zentrum Paul Klee entlässt 50 freiwillige Mitarbeiter. Der Museumsdirektor Peter Fischer begründet seinen Entscheid mit Restrukturierungen.

Das Zentrum Paul Klee löst den Infodienst auf.
Das Zentrum Paul Klee löst den Infodienst auf.
Beat Mathys

Rund 50 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgten bisher im Zentrum Paul Klee (ZPK) die Besucher mit Informationen rund um laufende Ausstellungen oder zur Örtlichkeit. Vor zwei Monaten erhielten sie alle den blauen Brief, wie «Der Bund» gestern mitteilte. Weiterhin werden aber Freiwillige in den Bereichen Aufsicht, Audioguide oder im Museumsshop beschäftigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.