Zum Hauptinhalt springen

Bieler SVP reicht 2000 Unterschriften gegen neue Ampel ein

Die Bieler SVP hat mehr als 2000 Unterschriften gegen die Ampelanlage an der Mettstrasse gesammelt.

Mit Rot gegen die Ampel: Die Bieler SVP bei der Übergabe der Unterschriften.
Mit Rot gegen die Ampel: Die Bieler SVP bei der Übergabe der Unterschriften.
PD

Biels SVP hat am Freitag auf der Stadtkanzlei eine Petition gegen eine neue Ampelanlage auf der Mettstrasse eingereicht. 2028 Personen haben nach Angaben der Bieler SVP die Bittschrift unterzeichnet, mit der die Partei vom Gemeinderat die Entfernung der Ampel fordert.

Wegen der neuen Lichtsignalanlage an der Bahnunterführung zwischen der Mettstrasse und der Madretschstrasse komme es dort immer wieder zu Staus, schreibt die SVP Biel in einer Mitteilung. Anwohner litten unter Lärm und Abgasen und es komme immer wieder zu brenzligen Situationen.

Die neue Ampel gehört zu den flankierenden Massnahmen, welche die Stadt Biel nach der Eröffnung des A5-Ostasts in Kraft gesetzt hat. Wie der eigens für diese Massnahmen eingerichteten Internetseite zu entnehmen ist, soll die neue Ampel die Verkehrsentlastung entlang der Bieler Südachse langfristig festigen.

Mit der Ampel verfolgen die Behörden auch das Ziel, den Bussen der Bieler Verkehrsbetriebe an dieser Stelle Priorität einzuräumen. Biels Behörden rechnen mit «gewissen verkehrlichen Beeinträchtigungen» während der Anfangsphase.

Auf einer Internetseite für Online-Bittschriften haben weitere rund 1200 Personen eine Petition gegen die Ampel an der Mettstrasse und weitere Bieler «Dosierungsampeln» unterschrieben.

SDA/nik

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch