Zum Hauptinhalt springen

Bieler Stadtpräsident interveniert wegen Gleis 49/50

Für die Pendler bedeutet das neue Perron mitunter deutlich längere Gehwege.
Am Ende der Perrons 9/10 führt der Weg noch weiter westwärts.
Der Zugang zum begehbaren Perrondach.
1 / 10

Als «unverständlich und schädlich» bezeichnet Erich Fehr die längeren Gehdistanzen.

Einzige Möglichkeit

Grossbaustelle Bahnhof Bern

SDA/mb