Berns Haus der Religionen erhält Doron-Preis

Ehre für das Berner Haus der Religionen: Es erhält den mit 100'000 Franken dotierten Doron-Preis für innovative und gemeinnützige Aktivitäten.

hero image

(Bild: Stefan Anderegg)

Der Betreiberverein des Hauses der Religionen in Bern erhält einen der zwei diesjährigen Doron-Preise. Die mit 100'000 Franken dotierte Auszeichnung geht seit 32 Jahren an innovative und gemeinnützige Aktivitäten mit einem Bezug zur Schweiz.

Mit dem Haus der Religionen in Bern-Ausserholligen habe der Betreiberverein «einen einzigartigen Ort der Information, des Gesprächs und der Begegnung für verschiedene Religionen und Kulturen geschaffen»: Das teilte die Doron-Stiftung am Mittwoch mit.

Ebenfalls 100'000 Franken erhält die «Association Maison blanche» in La Chaux-de-Fonds NE. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, dieses Frühwerk des Architekten Le Corbusier als Kulturerbe von nationaler Bedeutung zu erhalten.

Die Schweizerische Stiftung für den Doron-Preis wurde 1986 vom ehemaligen Rohstoffhändler Marc Rich ins Leben gerufen. Verliehen werden die Preise am 22. März in Zug.

tag/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt