Zum Hauptinhalt springen

Bernmobil stellt neue Hybrid-Gelenkbusse vor

Ende Monat nehmen die Stadtberner Verkehrsbetriebe Bernmobil die ersten Hybrid-Gelenkbusse in Betrieb. Die Busse sollen weniger Lärm machen und weniger Schadstoffe ausstossen.

So sieht der neue Hybrid-Gelenkbus von Bernmobil aus.
So sieht der neue Hybrid-Gelenkbus von Bernmobil aus.
zvg/Bernmobil
Die ersten vier Busse verkehren auf den Linien 10, 17 und 19.
Die ersten vier Busse verkehren auf den Linien 10, 17 und 19.
zvg/Bernmobil
Die Sitze des Busses sind mit rotem Leder überzogen.
Die Sitze des Busses sind mit rotem Leder überzogen.
zvg/Bernmobil
1 / 3

Die ersten vier Busse verkehren auf den Linien 10, 17 und 19. Bis Ende Oktober werden 17 weitere Hybrid-Gelenkbusse nach und nach in Betrieb genommen, wie Bernmobil am Freitag mitteilte.

«Die neuen Hybridbusse tragen dazu bei, dass der Verkehr energieeffizienter wird», sagte die kantonale Bau-, Verkehrs- und Energiedirektorin Barbara Egger am Freitag bei der Präsentation der Busse.

In diesem Video stellt Bernmobil seine neuen Hybridbusse vor. Video: Youtube/Bernmobil

Dank der Kombination von Diesel- und Elektromotor sinken der Treibstoffverbrauch und der Schadstoffausstoss um über 20 Prozent gegenüber reinen Dieselfahrzeugen, wie Bernmobil weiter mitteilte. Kürzere Strecken werden mit dem Elektromotor zurückgelegt. Während rund 30 Prozent der Betriebszeit ist der Dieselmotor ausgeschaltet.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch