Bernmobil: Nur beim Fahrer ist es immer kühl

Die Fahrt mit Bernmobil ist dieser Tage ein Hitzeroulette. Manche Linien sind voll klimatisiert, andere gar nicht. Nur die Chauffeure werden in allen Fahrzeugen gekühlt.

Während die Fahrgäste in den Vevey-Trams (links) auf den Linien 3 und 7 ins Schwitzen kommen, sorgen die klimatisierten Combino-Trams auf den Linien 8 und 9 für genug Abkühlung.

Während die Fahrgäste in den Vevey-Trams (links) auf den Linien 3 und 7 ins Schwitzen kommen, sorgen die klimatisierten Combino-Trams auf den Linien 8 und 9 für genug Abkühlung.

(Bild: Stefan Anderegg)

Das Warten an den Haltestellen von Bernmobil ist bei den aktuellen Temperaturen oft mit einer bangen Frage verbunden. Ist mein Tram oder mein Bus klimatisiert? Oder gerate ich vom Regen in die Traufe, beziehungsweise von der Gluthitze in den Backofen?

Pech gehabt haben die Kunden auf den Trolleybuslinien 11 (Neufeld), 12 (Länggasse) und 20 (Wankdorf). Diese Trolleybusse sind nämlich nicht klimatisiert. Aber auch auf diesen Linien kann man manchmal Schwein haben: «Die Verstärkungskurse am Morgen und am Abend werden mit Gas- und Dieselbussen gefahren», sagt Rolf Meyer, Mediensprecher von Bernmobil. Diese beiden Bustypen sind voll klimatisiert.

Doch auch wer nur auf Gas-oder Dieselbuslinien unterwegs ist, hat noch keine Kühlungsgarantie. Zu den Hauptverkehrszeiten werden für Verstärkungskurse auch die Hess-Volvo-Gelenkbusse eingesetzt, die über keine Klimatisierung des Fahrgastraumes verfügen.

Heisse Vevey-Trams

Auch in den Trams von Bernmobil ist es unterschiedlich heiss. Auf den Tramlinien 8 ins Westside und 9 nach Wabern verkehren ausschliesslich klimatisierte Combino-Trams. Auf den Linien 3 (Weissenbühl) und 7 (Ostring) verkehren teilweise Vevey-Trams, die keine Fahrgastraum-Klimatisierung aufweisen. Auf der Linie 6 nach Worb fahren die RBS-Trams ohne den Luxus einer Klimaanlage.

Die Chauffeure von Bernmobil sind allerdings auch bei «heissen Fahrzeugen» gegen die Hitze geschützt, wie Meyer sagt. «Grundsätzlich verfügen alle unsere Fahrzeuge mit Ausnahme einzelner älterer Busse auf den Quartierlinien über eine Klimatisierung des Fahrerarbeitsplatzes.»

rah/BZ

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt