Zum Hauptinhalt springen

Bernes Stadtpräsident besucht die Schweiz

Der Stadtpräsident der amerikanischen Stadt Berne im Bundesstaat Indiana, John F. Minch, besucht Ende Juli mit einer Delegation die Schweiz.

Die Gäste aus Übersee begeben sich während neun Tagen im Land ihrer Vorfahren auf Spurensuche.

Neben Reisen an historische Stätten im Emmental und Jura sind auch Kontakte mit Vertretern der Wirtschaft geplant, wie die EDU Schweiz am Dienstag mitteilte. Die Partei empfängt die vierköpfige Delegation aus Berne, nachdem EDU-Präsident Hans Moser während einer Reise in die USA selbst die Ortschaft besucht hat.

Mitte des 19. Jahrhunderts liessen sich Einwanderer aus der Schweiz im heutigen Berne nieder. Kennzeichnend für das Städtchen mit knapp 4400 Einwohnern, das heute als Zentrum des Möbelbaus im Norden der USA gilt, ist nebst der typischen Schweizer Architektur auch die tief verwurzelte Kultur der Mennoniten und Amische.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch