Berner Stadtrat tagt in Bümpliz

Der Berner Stadtrat hat seine letzte Sitzung vor den Sommerferien im Sternen Bümpliz abgehalten. Grund dafür sind Renovationen im Berner Rathaus.

Ungewöhnliches Bild: Der Berner Stadtrat tagt im Sternen Bümpliz.<p class='credit'>(Bild: Nicole Philipp)</p>

Ungewöhnliches Bild: Der Berner Stadtrat tagt im Sternen Bümpliz.

(Bild: Nicole Philipp)

Das Berner Stadtparlament tagte am Donnerstagabend ausnahmsweise im Sternen in Bümpliz. Dies, weil im Berner Rathaus zur Zeit gebaut wird.

Verantwortlich für die Abhaltung der Sitzung in Berns Westen ist Stadtratspräsidentin Regula Bühlmann. «Die Einwohnerinnen und Einwohner von Bümpliz haben vielleicht manchmal das Gefühl, die Politik vergesse sie», sagte Bühlmann als Erklärung für die Ortswahl. Gerade deshalb sei ein Besuch so wichtig.

In der Pause trifft sich denn auch eine Stadtratsdelegation mit der Bümplizer Quartierkommission. «Ein direkter Austausch ist extrem wichtig», sagte Bühlmann gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Er biete Gelegenheit ein offenes Ohr zu bieten und Wünsche aufzunehmen. Bühlmann hat sich für ihr Amtsjahr als Ziel gesetzt, sich mit allen Quartierkommissionen der Stadt Bern zu treffen.

Dass die Wahl auf den Sternen Bümpliz gefallen ist, hat nicht zuletzt auch praktische Gründe. Es sei nicht ganz einfach einen geeigneten Ort mit der entsprechenden Kapazität und Technik für den Stadtrat zu finden, so Bühlmann.

Der Stadtrat debattiert am Donnerstag unter anderem über den Jahresbericht 2017. Abgestimmt wird ausnahmsweise nicht elektronisch, sonder per Handhebung. Aufgeboten wurden dazu zusätzliche zwei Stimmenzähler.

flo/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt