Zum Hauptinhalt springen

Berner Seifen gehen auf Weltreise

Das Berner Unternehmen Bblubb kreiert mit Erfolg Seifen. Zum Beispiel kleine Bären. Die schickt Inhaberin Simone Mosimann auch als Botschafter für die Stadt Bern auf Reisen.

Simone Mosimann von Bblubb giesst eine Seifenkiste voll mit ihrem Aushängeschild: Der Bärenseife.
Simone Mosimann von Bblubb giesst eine Seifenkiste voll mit ihrem Aushängeschild: Der Bärenseife.
Andreas Blatter

Angefangen hat alles mit einem Nebenjob. Während ihrer Aus­bildung zur Gymnastikpädagogin arbeitete die Bernerin Simone Mosimann im Body Shop sowie in der Firma Cosmega in Zürich und war begeistert von den Farben und Düften der Kosmetikartikel.

Rund zwanzig Jahre und mehrere Kurse später führt sie in Bern die Seifenmanufaktur Bblubb. Man könnte sagen, dass die Inhaberin schäumt vor Kreativität. In ihrem Atelier an der Optingenstrasse findet man Bären, Krokodile und Elefanten; Buddhas, Blumen und Badesprudel-Kugeln füllen die Regale.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.