Zum Hauptinhalt springen

Diese «schrägen Vögel» kamen zur Dählhölzli-Gala

Am Samstagabend lud der Tierpark-Direktor auf dem Gurten zur Dählhölzli-Gala. Es wurde Geld zugunsten eines gefährdeten Vogels.

Lucie und Walter Haas, VR-Präsident des Bauunternehmens Herzog.
Lucie und Walter Haas, VR-Präsident des Bauunternehmens Herzog.
Iris Andermatt
Hildegard und Urs Berger, VR-Präsident der Mobiliar.
Hildegard und Urs Berger, VR-Präsident der Mobiliar.
Iris Andermatt
Plakatkünstler Claude Kuhn mit seiner Frau Marianne.
Plakatkünstler Claude Kuhn mit seiner Frau Marianne.
Iris Andermatt
1 / 7

«Schräge Vögel» war das Thema der Dählhölzli-Gala am Samstag auf dem abendlichen, wolkenverhangenen Gurten. Damit waren aber nicht die 150 elegant gekleideten Persönlichkeiten - Dresscode: Abendkleid, Smoking oder dunkler Anzug - gemeint.

Vielmehr setzt sich der Tierpark Bern für eine schweiz- und europaweite Wiederansiedlung des Waldrapps ein, ein Vogel, der bis ins 17. Jahrhundert in Mitteleuropa heimisch war und heute weltweit zu den meist gefährdeten Tierarten zählt. Mit den Einnahmen der Benefiz-Gala soll ein erster Projektschritt finanziert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.