Zum Hauptinhalt springen

Berner in Tansania ermordet

Ein 30-jähriger Berner wurde in seiner Wohnung in Dar es Salaam, Tansania, ermordet. Er arbeitete als Informatiker für das Schweizerische Tropen- und Public-Health-Institut (Swiss TPH).

Das letzte halbe Jahr hat Jan P.* vor allem in Tansania verbracht. Der Informatiker aus Bern arbeitete für das Schweizerische Tropen- und Public-Health-Institut, Swiss TPH (siehe Kasten). «Es hat ihm sehr gut gefallen in Tansania», sagt Marcel Tanner, Direktor des Swiss TPH. Deshalb wollte Jan für zwei weitere Jahre in Tansania arbeiten, so Tanner. Der Berner kehrte im Sommer nur für kurze Zeit in die Schweiz zurück, vor wenigen Wochen reiste er wieder nach Tansania. Dort wurde er am 17.August in seiner Wohnung in Dar es Salaam tot aufgefunden. Gemäss lokalen Zeitungsberichten wurde er mutmasslich von Räubern ermordet, welche sich Zutritt zu seinem Appartement verschafft hatten.

Das EDA bestätigte gestern Nachmittag, dass ein Schweizer in Tansania starb. Die Schweizer Botschaft sei in Kontakt mit den lokalen Behörden in Dar es Salaam, welche die Todesumstände des Schweizers untersuchten, liess das EDA verlauten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.