Berner Gardist wird vom Papst getraut

Was für eine Ehre für den Berner Gardisten Luca Schäfer: Seine Hochzeit leitete kein Geringerer als der höchste Stellvertreter Gottes auf Erden, der Papst Franziskus.

Luca Schäfter, seine Braut Letícia Vera und Papst Franziskus bei der Trauung.

Luca Schäfter, seine Braut Letícia Vera und Papst Franziskus bei der Trauung. Bild: twitter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Hochzeitsgäste in der Vatikaner Kapelle staunten nicht schlecht, als am letzten Samstag plötzlich der Papst auftauchte. Geplant war, dass die Trauung zwischen dem Berner Gardisten Luca Schäfer und seiner Braut Letícia Vera, einer ehemaligen Mitarbeiterin der Vatikanischen Museen, von einem brasilianischen Priester durchgeführt wird.

Aber laut der italienischen Zeitung «La Stampa» hatten Schäfer und Vera dem Papst im Vorfeld eine persönliche Einladung geschickt, ohne grosse Hoffnung, dass dieser auch teilnehmen wird. Er sagte aber zu und das Brautpaar behielt das Geheimnis bis zum Tag der Trauung für sich.

Die anwesenden Priester waren völlig aus dem Häuschen. Der brasilianische Pater Omar Reposo verbreitete die Nachricht sogleich auf seinem Instagram-Account, ein Foto mit der Überschrift: «Seht euch an, wer als Überraschung gekommen ist! Papst Franziskus überrascht immer!»

Laut dem Blick hat Luca Schäfer seinen Dienst in der Schweizer Garde soeben beendet. «Der Gardist ist bereits wieder zurück in der Schweiz», teilt das Sekretariat der Schweizer Garde in Rom mit.

Die Schweizer Garde ist die persönliche Leibwache des Papstes. Noch immer muss man zwingend einen Schweizer Pass besitzen, um für den Dienst in Frage zu kommen. Weitere Bedingungen sind eine abgeschlossene Rekrutenschule, eine abgeschlossene Ausbildung sowie ein bekennender praktizierender Katholik zu sein.

Jedoch muss man sich einen solchen Dienst im Vorfeld gut überlegen. Er dauert nämlich im Minimum 25 Monate. (qsc)

Erstellt: 17.07.2018, 13:20 Uhr

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Die Welt in Bildern

Teilnehmer des jährlichen «North East Skinny Dip» rennen in das Meer bei Druridge Bay in England. (23. September 2018)
(Bild: Scott Heppell) Mehr...