Zum Hauptinhalt springen

Berner Elektro lebe hoch

Gleich zwei Berner Elektro-Labels feiern an diesem Wochenende ihr Bestehen: Seit einer Dekade prägt das Label Sirion Records die Berner Elektroszene mit, fünf Jahre ist Midilux aktiv.

Was geschieht, wenn man musikaffine Freunde, Vinyl-Platten und eine Musikanlage in einen Raum sperrt? Höchstwahrscheinlich werden sie sich zu einem Label zusammenschliessen, so zumindest starteten Fedja Haueter, Franco Rüegger und Patrick Stucki mit «Sirion Records». Die Gründung ist nun schon eine Dekade her und man könnte sie im Elektrobereich als ältestes Label in Bern bezeichnen. Franco Rüegger winkt ab: «Wir haben einfach konstant weitergemacht.» Angefangen haben sie aber nicht mit Elektro, sondern wanderten von Hip Hop via Drum’n Bass zum heutigen Genre.

Zuerst legten sie vor allem auf – unter den DJ-Namen Feodor, Frango und Bird – und seit 2007 veröffentlichen sie in Kooperation mit anderen Artisten digitale Musikalben, einige auch auf Schallplatten. 44 Stück sind es bisher und weitere sind in Planung. Unter ihrem Label sind nebst andern auch DJ Mastra,Kellerkind und Jon Donson vertreten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.