Zum Hauptinhalt springen

Berner Chansons mit Klassik vereint

Am Freitag veröffentlicht der Berner Chansonnier Oli Kehrli sein drittes Album «Zuekunftsnostalgie».

Oli Kehrli featuring Guillaume Hoarau - Les passantes.

Der Berner Chansonnier Oli Kehrli veröffentlicht am Freitag sein drittes Album, das den klingenden Namen «Zuekunftsnostalgie» trägt. Unter den 22 Chansons findet man nebst nostalgischen, kritischen, witzigen auch einige himmeltraurige Lieder.

Eben diese Traurigkeit wird nebst Kehrli an der Gitarre und Tevfik Kuyas am Kontrabass von Gwendolyn Masin an der Violine und Raphael Heggendorn am Cello noch unterstrichen. Normalerweise erkennt man Troubadouren daran, dass sie alleine mit ihrer Stimme und der Gitarre auftreten. ««Wir sind in die Zeit der grossen französischen Chansonniers zurückgekehrt. Damals gab es ganze Orchester, die den Liedern einen zusätzlichen Charakter verliehen haben», erzählt Kehrli beim Interview.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.