Zum Hauptinhalt springen

Berner Bauarbeiter freuen sich über Hitzewelle

Die Sommerhitze setzt Arbeitern, die im Freien beschäftigt sind besonders zu. Auf der Marktgasse in Bern verlegen die Arbeiter an der prallen Sonne Kopfsteinpflaster.

Präzisionsarbeit: Bei solchen Deckeln müssen die Steine speziell zugehauen werden.
Präzisionsarbeit: Bei solchen Deckeln müssen die Steine speziell zugehauen werden.
Andreas Blatter
Pflästerer Manuel Silva an der Arbeit:  Weil es viele Details und Finessen zu beachten gelte, empfindet er seine Arbeit überhaupt nicht als eintönig.
Pflästerer Manuel Silva an der Arbeit: Weil es viele Details und Finessen zu beachten gelte, empfindet er seine Arbeit überhaupt nicht als eintönig.
Andreas Blatter
Und so am Mittwochabend gegen 20 Uhr.
Und so am Mittwochabend gegen 20 Uhr.
Claudia Salzmann
1 / 29

Um sie vor Sonne und Hitze zu schützen, setzt die Bauleitung in der Berner Marktgasse auf verschiedene Massnahmen. Neben Sonnencreme und Sonnenbrillen erhalten die Arbeiter auch genügend Trinkwasser. Das zeigt der Beitrag von Radio Bern1.

Das Bauprogramm wird eingehalten, der Sonnenschein sei besser als Dauerregen erklärt der Baustellenleiter der Marti AG Patrik Zaugg. Hören Sie den ganzen Beitrag von Radio Bern1.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch