Bern zelebriert das Zweirad

Das Berner Velofest «Hallo Velo» geht in die zweite Runde. Die Organisatoren erwarten rund 20'000 Teilnehmer.

Mit dem Anlass «Hallo Velo» soll die Vielfalt und die Attraktivität des Velofahrens der Bevölkerung näher gebracht werden.

Mit dem Anlass «Hallo Velo» soll die Vielfalt und die Attraktivität des Velofahrens der Bevölkerung näher gebracht werden.

(Bild: Walter Pfäffli)

Nach dem regen Zuspruch im Vorjahr erlebt das Berner Velofest «Hallo Velo» Anfang August seine Zweitauflage. Auf der rund 38 Kilometer langen Kernroute durch die Stadt und Agglomeration warten radsportliche, kulinarische und kulturelle Attraktionen auf die «Pedaleure».

Die Kernroute ist von 9 bis 17 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt, so dass der Rundkurs im Gebiet Bern-Münsingen ganz dem Velo gehört, wie die Stadtberner Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün am Freitag mitteilte.

Die Organisatoren erwarten am 5. August um die 20'000 Velobegeisterte vom Dreikäsehoch mit Stützrädchen am Velo bis zum ambitionierten Hobbysportler.

Das Organisationskomitee ist auch dem Inklusionsgedanken verpflichtet. Zusammen mit der Stiftung Cerebral werden an vier Standorten behindertengerechte Toiletten eingerichtet. In Bern werden zudem spezielle Mietvelos für Menschen mit Beeinträchtigungen angeboten.

«Hallo Velo» fand letztes Jahr zum ersten Mal statt. Mit dem Anlass soll die Vielfalt und die Attraktivität des Velofahrens der Bevölkerung näher gebracht werden.

ss/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt