Zum Hauptinhalt springen

Adieu, et au revoir

Die Tour de France hat am Mittwochmittag Bern in Richtung Wallis verlassen. Wieder tummelten sich Tausende in der Stadt und im Wankdorf, wo man den Stars am nächsten kam. Gleich nach der Abfahrt begannen die Aufräumarbeiten.

Der Russe Ilnur Zakarin jubelt nach 184 Kilometern. Er gewinnt die Etappe von Bern nach Finhaut-Emosson im Wallis.
Der Russe Ilnur Zakarin jubelt nach 184 Kilometern. Er gewinnt die Etappe von Bern nach Finhaut-Emosson im Wallis.
Keystone
Die 17. Etappe hat es in sich: So sieht das Höhenprofil der Strecke von Bern nach Finhaut-Emosson im Wallis aus.
Die 17. Etappe hat es in sich: So sieht das Höhenprofil der Strecke von Bern nach Finhaut-Emosson im Wallis aus.
Letour
Camper an Camper an der Passtrasse zum Col de la Forclaz.
Camper an Camper an der Passtrasse zum Col de la Forclaz.
Keystone
1 / 34

Um 12.30 Uhr, eine halbe Stunde nach dem Start der Tour-de-France-Etappe, ist am Guisanplatz die Kreuzung fast schon wieder hergestellt. Die vom städtischen Tiefbauamt mit der Firma Sika entwickelte Ab­deckung der Tramschienen hat sich bewährt. «Weil links und rechts nur etwa auf einer Breite von drei Zentimetern geklebt wurde, ist der Schutz schnell beseitigt, und die Gleise sehen aus wie vorher», sagt Patrik Gräppi, Projektleiter im Tiefbauamt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.