Bern händigt Ausländerausweise im Kreditkartenformat aus

Bern

Handliche Karte im Kreditkartenformat statt Papierausweis: Die Stadt Bern führt ein Pilotprojekt durch und händigt Ausländerausweise für Staatsangehörige aus Europa als Plastikkarte aus.

Staatsangehörige der EU/EFTA erhalten in einem Pilotprojekt von der Stadt Bern einen Ausländerausweis im Kreditkartenformat. (Symbolbild)

Staatsangehörige der EU/EFTA erhalten in einem Pilotprojekt von der Stadt Bern einen Ausländerausweis im Kreditkartenformat. (Symbolbild)

(Bild: iStock)

Die Ära der Papierausweise neigt sich dem Ende entgegen. In der Stadt Bern läuft Anfang November ein Pilotprojekt für einen neuen Ausländerausweis für Staatsangehörige der EU/EFTA an. Der neue Ausweis ist eine Plastikkarte im Kreditkartenformat.

Die Plastikkarte wird schweizweit gestaffelt eingeführt. Der Bundesrat hat die nötigen gesetzlichen Grundlagen in Kraft gesetzt.

Die Stadt freue sich, Teil des Pilotprojekts zu sein und EU/EFTA-Angehörigen einen modernen, zeitgemässen Ausweis ausstellen zu können. So wird Alexander Ott, Vorsteher der Einwohnerdienste, Migration und Fremdenpolizei der Stadt Bern, in einer Mitteilung der städtischen Sicherheitsdirektion vom Montag zitiert.

Gemäss Ott hat sich der Prozess, biometrische Daten direkt vor Ort nach der Anmeldung zu erfassen, bereits bei den Ausländerausweisen für Personen aus Drittstaaten bewährt. Die Papierausweise bleiben bis zu ihrem Ablaufdatum gültig, wie die Stadt in ihrer Mitteilung weiter schreibt.

Die Gesuche werden weiterhin über die Einwohnerdienste abgewickelt. Die Papierausweise N für Asylsuchende und F für vorläufig Aufgenommene sollen zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls auf Kreditkartenformat umgestellt werden. In der Stadt Bern sind über 20'000 Papierausweise für EU/EFTA-Angehörige im Umlauf.

chh/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt