Zum Hauptinhalt springen

Baum auf Sommerlager gestürzt

In Münsingen ist am Dienstagvormittag ein Baum umgefallen und hat einen Teil eines Sommerlagers getroffen. Verletzt wurde niemand. Ob das Lager weiter geführt wird, wird derzeit abgeklärt.

Glück für rund 40 Lagerteilnehmer und 13 Leiterpersonen des Sommercamps beim Schwand in Münsingen. Am Dienstag um 9.50 Uhr stürzte plötzlich eine etwa 150 Jahre alte Buche aus dem neben dem Lager gelegenen Spitzwald um und zerstörte die offene Abwasch- und Wascheinrichtung des Sommercamps.

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, konnten sich drei Knaben gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Die Buche begrub jedoch einige der abgestellten Fahrräder der Lagerteilnehmer unter sich. Die Fahrräder konnten unbeschädigt geborgen werden.

Stamm und Wurzeln verfault

Zur Absperrung und zu den Aufräumarbeiten wurden später Mitglieder der Feuerwehr Münsingen beigezogen. Die umgestürzte Buche wird durch Forstangestellte geräumt werden. Eine mit dem gestürzten Baum verwurzelter zweite Buche wird ebenfalls gefällt werden müssen. Bei beiden Bäumen waren Stamm und Wurzelwerk teilweise verfault.

Die Lagerleitung des Sommercamps habe mit Eltern der betroffenen Schülern Kontakt aufgenommen und es ist vorgesehen, dieses in Absprache mit Fachleuten weiterzuführen. Ein Entscheid ist gemäss der Kantonspolizei Bern jedoch noch nicht definitiv.

Das bereits zum sechsten Mal durchgeführte Camp hatte am Montag im Schwand in Münsingen begonnen und sollte während drei Wochen Kinder im Alter zwischen 7 und 14 Jahren je eine Woche lang beherbergen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch