Zum Hauptinhalt springen

Bauernhausbrand: Seniorin ist gerettet

Beim Brand eines Bauernhauses sprang sie aus dem Fenster und verletzte sich schwer. Jetzt ist die Seniorin ausser Lebensgefahr.

Die Situation in der Nacht auf Sonntag schien aussichtslos. Das Feuer im Bauernhaus in Neuenegg versperrte der Bewohnerin im 1.Stock den Fluchtweg, das Zimmer war voller Rauch. Die letzte Rettung: der Sprung aus dem Fenster. Die 89-Jährige sprang, erlitt dabei schwere Verletzungen, unter anderem am Kopf. Die Frau und der Mann, die im Erdgeschoss wohnten, konnten sich ins Freie retten. Sie sind jetzt in einer leer stehenden Wohnung in der Nachbarschaft untergebracht. Die schwer verletzte Frau ist mittlerweile ausser Lebensgefahr. Dies hat Feuerwehrkommandant Urs Streit von den Angehörigen erfahren.

Das Bauernhaus ist stark beschädigt: Der Dachstock des Wohnteils und die Wohnung im 1.Stock sind ausgebrannt. Dach und Räume des Landwirtschaftsteils blieben jedoch unversehrt. Die Brandursache und die Schadensumme sind noch nicht bekannt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.