Zum Hauptinhalt springen

Bauen in Bern – Miteinander oder gegeneinander?

An Bauprojekten der Stadt Bern wie Gaswerk oder Feuerwehrkaserne wird Kritik geübt. Was ist das Problem: Behörden, die ihre Agenda durchsetzen wollen – oder Bürger und Parlamentarier, die jedes Projekt verschleppen?

Die Stadt Bern hofft, dass sie die Überbauung des Gaswerkareals im Jahr 2021 in Angriff nehmen kann.
Die Stadt Bern hofft, dass sie die Überbauung des Gaswerkareals im Jahr 2021 in Angriff nehmen kann.
Christian Pfander
Voraussichtlich ein Jahr zuvor werden die Stadtbernerinnen und Stadtberner über die Änderung des Nutzungszonenplans beim Gaswerkareal abstimmen können.
Voraussichtlich ein Jahr zuvor werden die Stadtbernerinnen und Stadtberner über die Änderung des Nutzungszonenplans beim Gaswerkareal abstimmen können.
zvg
Der Gemeinderat entschied sich im Dezember 2016, das Gaswerkareal von Energie Wasser Bern zu kaufen.  Der Landkauf wird noch durch die Stimmberechtigten zu beschliessen sein.
Der Gemeinderat entschied sich im Dezember 2016, das Gaswerkareal von Energie Wasser Bern zu kaufen. Der Landkauf wird noch durch die Stimmberechtigten zu beschliessen sein.
Andreas Blatter
1 / 4

Die Bauprojekte der Stadt Bern im Gaswerkareal und bei der alten Feuerwehrkaserne unterscheiden sich ganz wesentlich: Das eine eröffnet oberhalb des Marzilibads die Möglichkeit für einen neuen Quartierteil, beim anderen harrt ein überschaubarer, teilweise denkmalgeschützter Bau neben dem Viktoriaplatz einer neuen Nutzung, weil die Berufsfeuerwehr auszieht. Beim Gaswerk geht es um rund 200 Wohnungen, bei der alten Feuerwehrkaserne um zehnmal weniger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.