Zum Hauptinhalt springen

Bald liegt jeder der 135'000 Steine am richtigen Ort

Endspurt auf der Grossbaustelle in der Berner Marktgasse: Bis Ende August sollte jeder der 135'000 massgeschneiderten «Bsetzisteine» aus Obwalden eingesetzt sein.

Präzisionsarbeit: Bei solchen Deckeln müssen die Steine speziell zugehauen werden.
Präzisionsarbeit: Bei solchen Deckeln müssen die Steine speziell zugehauen werden.
Andreas Blatter
Pflästerer Manuel Silva an der Arbeit:  Weil es viele Details und Finessen zu beachten gelte, empfindet er seine Arbeit überhaupt nicht als eintönig.
Pflästerer Manuel Silva an der Arbeit: Weil es viele Details und Finessen zu beachten gelte, empfindet er seine Arbeit überhaupt nicht als eintönig.
Andreas Blatter
Und so am Mittwochabend gegen 20 Uhr.
Und so am Mittwochabend gegen 20 Uhr.
Claudia Salzmann
1 / 29

Unter den aufmerksamen Blicken der Passanten klopft Manuel Silva Stein für Stein in das Kiesbett der Berner Marktgasse. Der gebürtige Portugiese ist Mitarbeiter der Firma Enz, die den Auftrag für die neue Pflästerung der Marktgasse erhalten hat. Manuel Silva arbeitet bereits seit 20 Jahren als Pflästerer, seit 14 Jahren lebt er in der Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.