Zum Hauptinhalt springen

Bakterien im Trinkwasser rund um Meikirch

Das Trinkwasser der Gemeinde Meikirch ist offenbar verunreinigt. Betroffen sind auch Bütschwil, Schüpberg, Uettligen sowie einzelne Bauernhöfe von Kirchlindach und Diemerswil. Ursache ist der Jauche-Unfall in Schüpfen vom letzten Montag.

Michael Bucher
Das Versorgungsgebiet der Wasserversorgungsgenossenschaft Uettligen-Meikirch und Umgebung.
Das Versorgungsgebiet der Wasserversorgungsgenossenschaft Uettligen-Meikirch und Umgebung.
Urs Baumann

Das Trinkwasser aus dem Versorgungsgebiet der Wasserversorgungsgenossenschaft Uettligen-Meikirch und Umgebung ist mit E-Colibakterien verunreinigt. Dies teilte die Genossenschaft am Freitagmittag mit. Betroffen ist somit die Gemeinde Meikirch mit ihren Ortsteilen Ortschwaben, Wahlendorf, Grächwil, Aetzikofen Weissenstein und Meikirch selbst. Von der Gemeinde Schüpfen gehören nur die Ortsteile Bütschwil und Schüpberg zum entsprechenden Versorgungsgebiet. Von der Gemeinde Wohlen ist nur Uettligen betroffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen