Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bahnhof Bern: Jetzt geht es ab in die Tiefe

Auf vier Baustellen, sogenannten Installationsplätzen, werden die eigentlichen Bauarbeiten für den Ausbau des Bahnhofs Bern vorbereitet.
Die Schwierigkeit dabei: Unter laufendem Betrieb des zweitgrössten Bahnhofs der Schweiz werden drei grosse Teilprojekte realisieren.
Riesige Bohrer: Beim Eilgutareal werden Löcher in die Erde gebohrt und mit Betonpfählen aufgefüllt. Darunter entsteht ein neuer Tunnel.
1 / 15

«Wir bauen eigentlich erst die Baustelle.»

Adrian Wildbolz RBS-Gesamtprojektleiter