Zum Hauptinhalt springen

Bärner Meitschi im (Ver-)Kaufrausch

Zum zweiten Mal haben die Bloggerinnen der Bärner Meitschi einen Flohmarkt organisiert. Und das Treiben im Wartsaal in Bern war auch in diesem Jahr bunt.

Der Andrang vor dem Flohmi im Wartsaal in der Berner Lorraine war auch in diesem Jahr gross.
Der Andrang vor dem Flohmi im Wartsaal in der Berner Lorraine war auch in diesem Jahr gross.
Martin Bürki
Egal, ob Hemden, Blusen...
Egal, ob Hemden, Blusen...
Martin Bürki
Ob sich 2016 noch mehr Bewerber um die begrenzten Stände streiten als die 40 aus diesem Jahr?
Ob sich 2016 noch mehr Bewerber um die begrenzten Stände streiten als die 40 aus diesem Jahr?
Martin Bürki
1 / 12

Blusen, Röcke, Schals, Sonnenbrillen, Halsketten und Lippenstifte: Waren, so weit das Auge reicht am Flohmarkt der Bärner Meitschi. «Man könnte meinen, es sei kaum etwas verkauft worden», lacht Sandra Denier, Mitbegründerin der Bärner Meitschi. Dass das nicht stimmt, erkennt man schnell: Gekaufte Güter werden zuhauf eingetütet, überall wird Geld einkassiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.