Bärenparkbesucher im Lift gefangen

Bern

Erneut macht der Schräglift im Bärenpark Probleme. Drei Fahrgäste mussten im stehengebliebenen Bähnli in der Hitze ausharren.

Die Eingesperrten sitzen im Lift und warten auf ihre Befreiung.

Die Eingesperrten sitzen im Lift und warten auf ihre Befreiung.

(Bild: Leserreporter)

Am Montagabend um 19.15 Uhr wurde beim Lift im Bärenpark ein Notstopp ausgelöst. Laut Rolf Staudenmann, Verantwortlicher für den Betrieb und den Unterhalt des Bären-Bähnlis, befanden sich zu diesem Zeitpunkt drei Personen im Lift. Diese kontaktierten den Pikettdienst.

Rund eine halbe Stunde mussten die drei Personen bei sommerlichen Temperaturen in der Glas-Kabine warten, bis der diensthabende Angestellte vor Ort war und sie befreien konnte.

Die Ursache für den Zwischenfall ist noch nicht bekannt. Erst letzte Woche jedoch blieb eine Schulklasse stecken, weil jemand gegen die Tür schlug. Dies löste ebenfalls einen sofortigen Notstopp aus.

Staudenmann schliesst nicht aus, dass auch am Montagabend ein Schlag gegen die Tür Grund für die Störung war. Normalerweise käme dies etwa alle drei Monate vor.

Seit seiner Inbetriebnahme Anfang Oktober kämpfen die Betreiber des Bären-Bähnlis mit Pannen. Ausserdem musste im Januar nach nur drei Monaten Betrieb der Motor ausgebaut und repariert werden.

flo

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt