Zum Hauptinhalt springen

Autofahrer drängt bei Spurwechsel Autolenkerin ab

Auf der Autobahn A6 ist bei Kiesen am Montagvormittag ein Auto abgedrängt worden und prallte gegen die Leitplanken. Verletzt wurde niemand.

Am Pfingstmontag fuhr um etwa 10.45 Uhr eine Autolenkerin auf dem Überholstreifen der Autobahn A6 von Thun herkommend in Richtung Bern. Bei der Einfahrt Kiesen befand sich ein unbekannter silberner Kombiwagen auf dem Normalstreifen. Der unbekannte Fahrer dieses Autos soll plötzlich den Blinker nach links gestellt und unvermittelt auf den Überholstreifen gewechselt haben, um einem auf die Autobahn einfahrenden Fahrzeug das Einfügen zu ermöglichen. Dabei wurde die auf dem Überholstreifen fahrende Autolenkerin abgedrängt.

Um eine Kollision zu vermeiden, zog sie das Auto nach links und prallte gegen die Mittelleitplanken. Ihr Wagen kam quer zur Fahrbahn auf dem Überholstreifen zum Stillstand. Die beiden anderen Fahrzeuge setzten die Fahrt ohne anzuhalten fort. Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt.

Polizei sucht Zeugen

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen, Telefon: 031 634'41'11.

Weil der Überholstreifen blockiert war, kam es in Fahrtrichtung Bern kurzzeitig zu kleineren Rückstaus.

Kurze Zeit später versuchte ein auf dem Überholstreifen Richtung Bern fahrender Autolenker kurz vor der Ausfahrt Kiesen, eine Kollision mit stehenden Fahrzeugen zu vermeiden und prallte ebenfalls gegen die Mittelleitplanken. Aber auch hier wurde niemand verletzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch