Zum Hauptinhalt springen

Kleinkind aus sinkendem Auto gerettet

Münsingen wurde von heftigen Regengüssen heimgesucht: Es versank gar ein Auto in den Fluten. Das darin eingesperrte Baby konnte rechtzeitig befreit werden.

Kein Weiterkommen: Ein Auto am Samstagabend in Münsingen.
Kein Weiterkommen: Ein Auto am Samstagabend in Münsingen.
Leserreporter/ 20 Minuten
«Krasses Gewitter zog über das Aaretal Richtung Luzern», schreibt ein Leser zu diesem Bild.
«Krasses Gewitter zog über das Aaretal Richtung Luzern», schreibt ein Leser zu diesem Bild.
Leserreporter/ 20 Minuten
Dieses Bild wurde in Eschenbach LU aufgenommen.
Dieses Bild wurde in Eschenbach LU aufgenommen.
Leserreporter/ 20 Minuten
1 / 7

«Leider ist ein Partycrasher im Anmarsch», warnte gestern Abend der Wetterdienst Meteonews. Und tatsächlich wurde es ist in Teilen der Schweiz ungemütlich. Statt eines lauen Sommerabends gab es heftige Regengüsse und Gewitter.

Wie Bilder zeigen, war die Region Bern besonders stark betroffen. In Konolfingen stand ein Gemüsebeet unter Wasser. In Münsingen versank gar ein Auto in einer Unterführung in den Fluten. «Die Giesse in Münsingen ist am überlaufen», schreibt ein Leser-Reporter.

Eine Familie, die im Auto unterwegs war, wurde von der plötzlichen Flut überrascht – ihr Auto versank und begann sich mit Wasser zu füllen. Bei den Insassen kam Panik auf – «im Auto war noch ein Kleinkind in einem Maxi-Cosi festgeschnallt», sagt der Münsinger Feuerwehrkommandant Markus Joss. Seine Leute konnten das Kind noch rechtzeitig befreien: «Es gab zum Glück keine Verletzte», bilanziert er.

Böse Überraschung für Hausbesitzer

Dennoch seien viele Geschädigte betrübt. So etwa Wohnungsbesitzer, die just nach dem Unwetter aus den Ferien zurückkamen und ihr Zuhause unter Wasser vorfanden – «das ist schon sehr ärgerlich», so Joss. Doch er und die Feuerwehr Münsingen versuchten mit vereinten Kräften, die Schäden schnell und so gut wie möglich zu beheben.

Laut der Polizei gingen bei der Feuerwehr am Samstagabend rund 160 Meldungen aus dem Raum Münsingen/Konolfingen ein. Zumeist ging es um Keller, die ausgepumpt werden mussten. Bereits am vergangenen Dienstagabend hatten sich kräftige Gewitter auch im Bernbiet entladen.Damals war vor allem der Raum Kehrsatz, Belp, Boll und Worb betroffen.

Auch heute ist es sommerlich warm. Die Temperaturen steigen auf 25 bis 28 Grad. Gebietsweise sind wieder Regengüsse und Gewitter möglich.

Übernommen von 20 Minuten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch