Zum Hauptinhalt springen

Auto in Unterführung verunfallt

In der Nacht auf Samstag ist in Bern ein Auto in einer Unterführung verunfallt. Der Lenker musste von Einsatzkräften der Strassenrettung aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Der Unfall ereignete sich am Samstag kurz vor 00.10 Uhr auf der Turnierstrasse in Bern. Wie erste Untersuchungen der Kantonspolizei Bern ergaben, war der Autolenker in Richtung Freiburgstrasse gefahren, als das Fahrzeug in einer Unterführung aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet. Daraufhin kam es zur seitlichen Kollision mit der Mauer und schliesslich zum Stillstand des inzwischen beschädigten Autos.

Der Lenker, der zunächst nicht ansprechbar war, musste in der Folge von Einsatzkräften der Strassenrettung der Berufsfeuerwehr Bern aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der 41-jährige Mann konnte schliesslich von einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Gemäss aktuellen Erkenntnissen hat er beim Unfall keine schweren Verletzungen erlitten. Während der Unfallaufnahme musste die Unterführung zeitweise gesperrt. Das verunfallte Auto wurde während den Rettungsmassnahmen komplett beschädigt und musste danach abgeschleppt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch