Auto erfasst Verkehrsdienst-Mitarbeiterin

Ittigen

Am Donnerstagnachmittag ist in Ittigen ein Auto im Bereich einer Baustelle verunfallt. Drei Personen wurden verletzt. Eine davon ist Mitarbeiterin eines privaten Verkehrsdienstes.

Ein Auto ist am Donnerstagnachmittag bei einer Baustelle in Ittigen vom Kurs abgekommen und hat eine Mitarbeiterin eines privaten Verkehrsdienstes erfasst. Sie wurde verletzt. Auch die Autolenkerin und ihr Beifahrer zogen sich Verletzungen zu.

Alle drei wurden in Spitalpflege gebracht, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte. Die Autofahrerin musste zuvor von einem Ambulanzteam aus dem Wrack befreit werden. Der Vorfall ereignete sich kurz nach 16 Uhr. Das Auto war nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf der Zulligerstrasse von Ittigen Richtung Zollikofen unterwegs.

Bei der Verzweigung zur Grauholzstrasse fuhr das Auto quer über beide Fahrspuren und prallte zunächst in die Abschrankung einer Baustelle und kollidierte schliesslich mit einem Baustellenfahrzeug. Bei der Baustelle war zum Unfallzeitpunkt auch die Mitarbeitern des Verkehrsdienstes im Einsatz. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Die Grauholzstrasse musste für die Unfallarbeiten zunächst ganz, dann noch teilweise gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet, es kam zu Verkehrsbehinderungen in beide Richtungen.

ske/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt