Zum Hauptinhalt springen

Ausschreitungen nach EHC Biel-Match

Nach dem Eishockeyspiel zwischen Biel und Lugano kam es am Samstagabend zu Scharmützeln zwischen den Fangruppen. Die Polizei setzte Reizstoff und Gummischrot ein, um die Lage zu beruhigen.

Fans der beiden Mannschaften prügelten sich unmittelbar nach dem Spiel in der Nähe des Eisstadions. Zwei Personen wurden verletzt und mussten mit der Ambulanz ins Spital transportiert werden. Cars aus Tessin wurden beschädigt.

Um 22.45 Uhr beruhigte sich die Situation wieder. Die Tessiner Cars wurden unter Polizeischutz zur Autobahn begleitet.

Die Kantonspolizei sucht Zeugen: 032 344’51’11.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch