Zum Hauptinhalt springen

Auf Schatzsuche in der neuen Bärner Brocki

Die Bärner Brocki ist umgezogen. Am Samstag wurde am Hofweg 5 in Bern der neue Standort eröffnet. ­Am Montag lief der Betrieb bereits auf Hochtouren.

Eine Kaffeepause nach dem Durchstöbern: Die Bärner Brocki führt auch am neuen Standort ein Bistro.
Eine Kaffeepause nach dem Durchstöbern: Die Bärner Brocki führt auch am neuen Standort ein Bistro.
Beat Mathys

Den hellblauen Citroën 2CV beim Eingang gibt es leider nicht zu kaufen. Am Samstag wurde das Auto bis zum Dach mit Stofftieren gefüllt, zur Eröffnung der neuen Bärner Brocki.

Die älteste Brockenstube der Schweiz wechselte den Standort und zog am Eröffnungstag letzten Samstag bereits die Massen an. «Man konnte kaum durchlaufen», sagt ein Mitarbeiter. Gestern, am ersten offiziellen Tag, hat sich die Lage schon wieder etwas beruhigt. Besucher hat es trotzdem viele. «Wir müssen noch etwas in den Rhythmus kommen, aber der Start ist gelungen», sagt Roland Hegnauer, Leiter Bärner Brocki.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.