Zum Hauptinhalt springen

Auf den Tram-Eklat folgte jetzt die Auflösung

Die Tramkommission des Könizer Parlaments ist definitv Geschichte. Einstimmig haben die Parlamentsmitglieder die Kommission aufgehoben, die das Projekt für ein Tram von Ostermundigen bis Köniz begleitet hat.

Über das Projekt Tram Region Bern scheiden sich die Geister.
Über das Projekt Tram Region Bern scheiden sich die Geister.
zvg

Letzten Mai traten alle bürgerlichen Mitglieder aus Protest über Falschinformationen zum Projekt Tram Region Bern aus der Kommission zurück. Nach diesem Eklat war das Gremium nicht mehr handlungsfähig. Diskussionen an einem runden Tisch ergaben, dass sich die Parteien ein anderes Begleitgremium wünschen. Nun soll statt der Kommission die Kerngruppe zum Tramprojekt mit Vertretungen der Ortsparteien ergänzt werden. Dieser gehören bereits Quartiervertretungen sowie ein Vertreter des Könizer Gewerbes an. Auch die BDP, die sich dem runden Tisch verweigerte, will in diesem Gremium mitwirken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.