Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Auch Tausende Unterschriften retten «ein Stück Bern» nicht

Vorkämpfer für das legendäre Café Rudolf: Stadtrat Luzius Theiler (GPB) wollte  die Beiz retten, in der sich seit den Achtzigern internationale Ketten einmieten – wie heute Starbucks.
Einstige In-Beiz Café Rudolf: Verdrängt von der US-Kette Wendy.
Der Anfang der Erlebnisgastronomie: Das damalige FonduelokalCafé Rudolf an der Laupenstrasse in Bern auf einer Postkarte um 1900. Café Rudolf Fonduessen, aus dem Buch 'Bern's moderne Zeit'
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.