Auch Katharina Zuber will Präsidentin werden

Bolligen

Die FDP hat Gemeinderätin Katharina Zuber für die Wahl ins Bolliger Gemeindepräsidium nominiert. Damit steht die zweite Kandidatur fest.

Sie kandidiert: Katharina Zuber.

Sie kandidiert: Katharina Zuber.

(Bild: zvg)

Jetzt ist es definitiv: Katharina Zuber ist Kandidatin fürs Bolliger Gemeindepräsidium. Die FDP hat die Sekundarlehrerin und ­Gemeinderätin nominiert. Eine Überraschung ist es nicht, denn Katharina Zuber hatte bereits letztes Jahr Interesse am Präsidium gezeigt und dies Mitte Fe­bruar bestätigt.

Katharina Zuber ist seit fünf Jahren im Gemeinderat, wo sie das Ressort Soziales leitet. Ihren Beruf übt sie in Bolligen aus: Sie unterrichtet im Oberstufenzen­trum Eisengasse.

Damit steht in Bolligen die zweite Kandidatur fürs Gemeindepräsidium fest. Vor gut einem Monat nominierte die BDP ihren Parteipräsidenten Martin Kaufmann für das Amt. Er ist nicht Mitglied des Gemeinderates. Auch jetzt ist noch nicht klar, ob Gemeindepräsident Rudolf Burger (Bolligen Parteilos) nach achtjähriger Amtszeit nochmals antreten wird. Er habe sich noch nicht entschieden, sagt Burger. «Ich will mir Zeit lassen.»

Entscheiden will sich der Gemeindepräsident bis zur Hauptversammlung seiner Partei Ende Mai. Vor vier Jahren wurde er still wiedergewählt. Dass es jetzt zur Kampfwahl kommt, stört Burger nicht. Es sei eher aussergewöhnlich, wenn es keine Konkurrenz gebe, sagt er.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt