Zum Hauptinhalt springen

Arme Berner reisen im Car ins reiche Zug

Der traditionelle Stadtratsausflug führte die Stadtberner Parlamentarier am Donnerstag per Autocar in die Zentralschweiz. In Zug bummelten sie durch die Stadt, degustierten Zuger Kirschtorte, besuchten das Zuger Stadtparlament und genossen ein Abendessen.

Bern zu Gast in Zug: Die Politiker widmeten sich kantonalen Leckereien und diskutierten über den Lastenausgleich zwischen den Kantonen.
Bern zu Gast in Zug: Die Politiker widmeten sich kantonalen Leckereien und diskutierten über den Lastenausgleich zwischen den Kantonen.
Wolf Röcken, Markus Ehinger

Es sollte einige Male um Geld gehen auf diesem Ausflug. Das wurde schon beim Zwischenstopp auf der Autobahnraststätte Neuenkirch klar. «Bitte Münze einwerfen», schepperte eine metallene Stimme des Kinderrössli im 2-Sekunden-Takt. Das fanden einige Stadträte etwas gar aufdringlich und suchten bereits nach Möglichkeiten, dem Gaul den Stecker zu ziehen – dazu fehlte aber der Mut. Entnervt zückte Simon Glauser das Portemonnaie und suchte den Münzschlitz. «Was? Zwei Franken soll das kosten?», rief der SVP-Stadtrat. Das war ihm zu teuer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.