Zum Hauptinhalt springen

Angehörige entlasten

Die Gemeinde unterstützt die Spitex Seeland beim Aufbau eines Tageszentrums für Betagte mit bis zu 50'000 Franken jährlich.

Das Projekt der Spitex Seeland AG, in der alten Heilpädagogischen Schule in Lyss ein Tageszentrum für Betagte einzurichten, wurde im Grossen Gemeinderat von allen Fraktionen gelobt. Es sei eine «gute Sache», sagte etwa Kathrin Hayoz (FDP). Angehörige brauchten ab und zu Entlastung bei der Betreuung von Betagten.

Das Angebot passe ins Altersleitbild der Gemeinde. «Ein solches Zentrum ist wichtig für Lyss», sagte Daniel Michel (BDP). Die Lebenserwartung werde immer höher, das Risiko, an einer Demenz zu erkranken, steige. Gemeinderätin Margrit Junker (SP) betonte, sie sei froh, dass die Spitex die Initiative ergriffen habe. Denn mit einer solchen Dienstleistung könne man nicht viel Geld verdienen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.